Schnalstal/Südtirol August 2021

Vier Tage, ein verlängertes Wochenende in Südtirol

Nach unserer ersten erfolgreichen Tour vom Vortag, wo wir einige Stunden auf 3200m verbrachten und unsere Erinnerungen zum Similaun 3666, David´s geschichtsträchtigen Eisriesen wanderten, entschieden wir uns für den nächsten Tag einen Ruhetag einzulegen, und nur eine kleine Wanderung mit David zu unternehmen. Wir frühstückten für unsere Verhältnisse wirklich spät um 7 Uhr :-), machten unsere Rucksäcke für eine kleine Runde klar, und zogen gemütlich los...
Ja wir gingen. Wir gingen aufwärts, stetig aufwärts, im Bann der wunderschönen Landschaft und später weiter auf dem Grad der mächtig steilen Moräne. Die steilen Felsflanken um uns herum, der immer karstiger werdender Untergrund unter unseren Bergschuhen verzauberten unsere Sinne. Nur ab und zu blieb ich für einen kurzen Moment stehen, um die einmalige rauhe Atmosphere einzuatmen...
Wir gingen weiter, immer weiter hinauf, querten ein heikles steiles Altschneefeld, bis wir schließlich oben ankamen. Oben auf 3176m. 
Ein Ruhetag auf so einer Höhe. Ich denke, es gibt für unsere Herde nichts Schöneres! :-)